Frisch lackierte Nägel sind schön und machen glücklich. Manchmal allerdings nur für 24 Stunden, denn dann splittert der Lack ab. Jedoch liegt es oft nicht am Nagellack selbst, sondern an der fehlerhaften Anwendung. 
Hier sind ein paar Tipps & Tricks, wie Dein Nagellack länger hält und die Farbe lange schön bleibt.

 

Herzlack Anwendung Schritt 1

Vorbereiten

Eine gute Vorbereitung ist unerlässlich, damit Dein Herzlack lange hält und nicht nach einem Tag wieder abblättert. Herzlack hält am besten auf sauberen, trockenen und fettfreien Nägeln. Entferne dafür alte Nagellackreste und schiebe Deine Nagelhaut zurück.

Tipp: Ein Unterlack (z. B. unsere Calcium Grundierung) sorgt dafür, dass Unebenheiten auf Deinem Nagel ausgeglichen werden, schafft einen perfekten Untergrund zum Lackieren und kräftigt gleichzeitig die Naturnägel.

Herzlack Anwendung Schritt 2

Lackieren

Nun hat Dein Herzlack seinen großen Auftritt. Lackiere 2 dünne Schichten und lass sie trocknen.

Tipp: Gerollt, nicht geschüttelt! Wenn Du die Nagellackflasche vor dem lackieren schüttelst, entstehen Bläschen im Lack, die auf dem Nagel uneben aussehen und Risse bilden. Du solltest die Flasche in den Händen rollen, denn so verteilen sich die Inhaltsstoffe gleichmäßig.

Herzlack Anwendung Schritt 3

Versiegeln

Das Zauberwort für eine langanhaltende Maniküre ist: Überlack (z. B. unsere glänzende Versiegelung) - Dieser schützt die Nägel, bringt Farben und Glitzerpartikel so richtig zum Strahlen und verleiht zusätzlich einen tollen Glanz.

Tipp: Um auch das Ende des Nagels zu versiegeln und so die Haltedauer des Lacks zu verlängern, ummantle immer auch die Nagelspitzen. Bei starker Belastung Deiner Nägel, solltest Du die Versiegelung alle 3-4 Tage auffrischen.

Tipps & Tricks

Wie lackierst Du richtig?

So lackiert man seine Nägel richtig

1. Dosiere ausreichend Nagellack an Deinem Pinsel.
Es gilt die Faustregel: So viel Lack wie am Pinsel hängt, sobald Du ihn aus dem Fläschchen ziehst, minus ein Tropfen. Diesen einen Tropfen kannst Du bequem beim Herausziehen am Rand der Flasche abstreifen.
2. Setze die Pinselspitze mittig des Nagels, etwas über der Nagelhaut an. Ohne viel Druck schiebst Du den Pinsel vorsichtig bis ans Nagelbett.
Achtung: vermeide, dass Lack an Deine Nagelhaut kommt!
3. Ziehe den Pinsel gleichmäßig über den ganzen Nagel, bis über die Nagelspitze hinaus.
4. Du hast jetzt noch genug Farbe am Pinsel, um die freien Flächen am Nagelrand mit selbiger Bewegung zu lackieren.
5. Abschließend denke immer daran, auch Deine Nagelspitze mit Farbe zu ummanteln.

Wie lange braucht Nagellack zum Trocknen?

Es mag sein, dass der Nagellack sich innerhalb weniger Minuten trocken anfühlt, ABER das reicht noch nicht aus, um eine zusätzliche Lackschicht aufzupinseln - Erst recht nicht, wenn schon mehrere Schichten übereinanderliegen.
Geduld und Ausdauer zählen hier: Viele dünne Schichten decken besser und halten deutlich länger als eine dicke Schichten.
Tipp: Du bist auf der sicheren Seite, wenn du jeder Lackschicht ca. 15 Minuten Ruhe gönnst. Am besten lackierst Du Deine Nägel beispielsweise eine Stunde, bevor Du ins Bett gehst. Dann können alle Lackschichten über Nacht so richtig durchtrocknen.

Übergemalt, was tun?

Du hast versehentlich Deine Nagelhaut angepinselt - Am besten entfernst Du den Lack sofort, bevor dieser zu sehr an der Haut antrocknet. Du kannst etwas Nagellackentferner auf ein Wattestäbchen geben und damit die Fingerspitze säubern. Präziser arbeitest Du allerdings mit einem feinen Pinsel, den Du kurz in Nagellack tauchst und übergemalte Stellen einfach wegpinselst.

Wie klappt's mit links?

Der Trick: Statt die Hand mit dem Pinsel auf und ab zu bewegen, bleibt die „Mal-Hand“ ganz still und bequem auf dem Tisch liegen. Nun legst Du die zu bemalende rechte Hand (bei Linkshändern ist es natürlich umgekehrt) auf den Tisch, setzt den Pinsel am Nagelbett an und ziehst einfach Deine rechte Hand langsam unter dem Pinsel weg. Der Pinsel bewegt sich dabei kein Stück.

Warmes Wasser?

Vermeide es unmittelbar nach dem lackieren deine Hände mit warmen Wasser in Kontakt zu bringen. Durch die Wärme und die Feuchtigkeit erweitert sich der Fingernagel. Dein Lack wird dadurch unnötig gedehnt und reißt bzw. splittert schneller.